© 2018 by Sarah Jankowsky - be as you are

  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • Instagram - Black Circle
  • Facebook - Black Circle
  • Twitter - Black Circle
BLOG (kommt bald)

FAQ: Coaching

Coaching ist in aller Munde. Diese Seite soll dir ein bisschen Überblick geben, damit du ein besseres Verständnis darüber erhältst, was Coaching ist und kann und wann es sinnvoll ist, ein Coaching  in Anspruch zu nehmen. Außerdem erfährst du etwas mehr über die Methoden und Tools, die ich anwende und wichtige Infos, über die Zusammenarbeit mit mir.  Du kannst dich aber gerne jederzeit bei mir melden, wenn du Fragen zu einem Coaching bei mir hast. 

Allgemeines zu Coaching:

Was bedeutet eigentlich Systemisches Coaching?

Sytemisches Coaching arbeitet ressorcen- und lösungsorientiert. Es ist nach Vorne gerichtet und hat den Fokus auf der Erweeiterung von Handlungsmöglichkeiten und Kompetenzen, sowie der Förderung der persänlichen und beruflichen Entwicklung von Menschen. Dabe werden immer alle relevanten Systemenebene berücksichtigt.  Beim sytemischen Coacinging geht es darum, dass der Coachee eigenständig zu den Lösungen findet. Der Coach ist dazu da, dem Coachee zu helfen Klarheit zu finden und den Raum für Wachstum und entwicklung bietet. 

Quelle: (2018): Systemische Gesellschaft): https://systemische-gesellschaft.de/systemischer-ansatz/arbeitsbereiche/systemisches-coaching/

Wer sollte ein Coaching in Anspruch nehmen?

Kurze Anwort: Einfach Jeder.

Die Arbeit an sich selber und seiner Persönlichkeit lohnt sich immer. Das meine ich nicht im Sinne der ständigen Selbstoptimierung, sondern ich glaube daran, dass es unglaublich wichtig ist zu wissen, wer man ist.  Alleine fällt es meist schwer hier an den Kern zu kommen. Der altbekannte blinde Fleck, aber weil wir Unangenehmes gerne ausblenden, entweder aus Schutz vor Schmerz, aber manchmal auch aus Bequemlichkeit, weil wir gerne in unserer Sicherheitszone bleiben, die uns Sicherheit und Stabiliät bietet.

Ist Coaching nicht das Selbe wie eine Beratung?

Wenn du zu mir kommst, um einen Master-Plan zu erhalten, wie du künftig glücklicher und zufrieden durchs Leben gehst, muss ich dich enttäuschen.  Bei mir gibt es keine vorgefertigten Lösungsmuster, die ich aus der Schublade ziehe. Ich behandle jedes Anliegen individuell - denn du und deine Geschichte seid individuell. Bei einem Coaching geht es nicht darum, dass der Coach die Lösungen vorgibt und dich berät, was du künftig anders oder besser machen könntest. Ein Coach begleitet seine(n) Coachee beim Prozess der Entwicklung.  Ein Coach hält den Rahmen, stellt Fragen, gibt Impulse und hört zu. Aber er gibt keinen Rat. Zur Beruhigung: Die Lösungen für dein Anliegen trägst du bereits in dir drin, genau wie all die Ressource und Stärken, die du benötigst um in deinen Wunschzustand zu gelangen. Anstatt dir also zu sagen, was du zu tun hast, unterstütze ich dich dabei, wie du deinen persönlichen Weg zum Glück peu à peu selber entdeckst. 

 

Was ist der Unterschied zwischen einer Therapie und Coaching.

Simpel gesagt: Therapie ist oft auf die Vergangenheit gerichtet während Coaching nach Vorne gerichtet ist.

Es gibt Krankheitsbilder, und ich spreche bewusst von KRANKheitsbildern, da ist Coaching oft nicht die geeignete Methode. Hierzu zählen für mich Depressionen,  Burnout, schwere Essstörungen oder aber auch Borderline -Störungen. Solltest du an einer dieser Krankheiten leiden, bitte ich dich vom Herzen dir von einem professionell ausgebildeten Psychotherapeuthen helfen zu lassen. 

 

 

Coaching ist nicht anstrengend, oder?

Coaching ist lebensbejahend, Ressourcen-aktivierend und nach Vorne gerichtet. Dennoch schauen wir uns beim Coaching auch an, was dich aktuell daran hindert nicht in deinen Wunschzustand zu kommen. Das kann manchmal weh tun, manchmal gefällt einem nicht, was man über sich selber entdeckt.  Um Wachstum und Raum für Neues zuzulassen, ist es aber notwendig in diesen Schmerz und  in die Angst hineinzugehen. Du wird sicherlich merken, das es nach einer Coaching-Einheit in dir arbeitet. Aber bedenke, 

Wie finde ich den passenden Coach?

Coaching ist sehr persönlich. Daher ist es sehr wichtig, dass du dsa Gefühl hast, dass du dich deinem Coach öffnen und fallen lassen kannst. Immerhin wirst du mit ihm Dinge bereden, die auch mit deinen engsten Vertrauten nicht besprichst - vielleicht sogar Dinge, die du selbst mit dir selber noch nicht besprochen hast.

Ich lasse mich coachen, aber merke keine Veränderung, warum?

Damit ein Coaching seine volle Wirkung entfalten kann, ist es zwingend notwendig, dass der Coachee bereit ist, an sich zu arbeiten. Bereit ist alte Denkmuster und Glaubenssätze zu hinterfragen und loszulassen. Aus seiner Sicherheitszone herauszukommen und offen für Neues zu sein. Fehlt diese Bereitschaft, dann wird es auch schwierig, wenn nicht sogar unmöglich Veränderungen zu bemerken. Wenn du also keine Veränderung spürst, frage dich ehrlich, ob du auch bereit bist, diese zuzulassen. Natürlich kann es auch sein, dass du von der ungeduldigen Sorte bist und dir einfach nicht genug Zeit lässt. In diesem Fall, sein gütig zu dir und gebe deinem Geist und deiner Seele, die Zeit die sie benöigt. Bedenke deine unförderlichen Glaubenssätze hast du über Jahre gehegt und gepflegt, da dauert es auch ein bisschen diese loszulassen, zumal sie dir Sicherheit bieten.

Was ist ein glückliches und erfülltes Leben?

Diese Frage kannst tatsächlich nur du beantworten. Denn die Antwort darauf ist sehr individuell und sie liegt in dir. Was für dich Glück bedeutet, kann für jemanden anderen ganz anders aussehen. Im Prinzip ist das nichts Neues. Aber oftmals vergessen wir dies trotzdem, orientieren uns an anderen Menschen. Stattdessen ist unser Glück aber nur in uns selber zu finden. Nur wenn wir wissen, was unsere Bedürfnisse sind und hier ehrlich mit uns sind, unser Tun danach ausrichten, wird es uns gelingen wahres Glück zu erlangen.